18. Juli 2017

Saisonhalbzeit der ADAC TCR Germany

Direkt an der niederländischen Nordseeküste gelegen findet am kommenden Wochenende (21.-23.07.) das Halbzeitrennen der ADAC TCR Germany statt. Als Fünfter in der Gesamtwertung hat Tim Zimmermann den direkten Anschluss zu den Führenden und möchte seinen Platz als bester Audi-Fahrer ausbauen.

Die Saison 2017 startete für Tim Zimmermann aufregend. Trotz einiger Hürden zeigte der Nachwuchsrennfahrer aus Baden-Württemberg seine Möglichkeiten und feierte beim Auftakt in Oschersleben einen Podestplatz. In der Meisterschaft belegt Tim aktuell den starken fünften Rang und hat nur 15 Punkte Rückstand auf Rang zwei. „Für mich ist noch alles drin. Ich habe ein super Gefühl in dem AUDI RS3 LMS und fiebere nun dem Lauf in Zandvoort entgegen.“

Die 4.320 Meter lange Strecke ist ein Höhepunkt im Kalender der ADAC TCR Germany. Nur unweit vom Strand gelegen, bietet die Dünen-Achterbahn besonders im Sommer eine tolle Kulisse. Zusätzlich birgt der Kurs noch einige Überraschungen und gehört zu den Rennstrecken mit Charakter. „Die Strecke wurde zwar einige Male umgebaut, hat aber weiterhin einen großen Charme und noch das Flair einer alten Rennstrecke. Das macht besonders vier Spaß hier zu fahren, zusätzlich ist die Stimmung immer super. Alle haben das Gefühl von Urlaub“, schwärmt der Förderpilot des ADAC Württemberg e.V.

Im vergangenen Jahr beendete Tim seine Rennen als jeweils Vierter und hat sich diesmal wieder das  Podium als Ziel gesteckt. Gemeinsam mit seinem Team Target Competition hat er zuletzt schon das Potential seines AUDI RS3 LSM unterstrichen und ist aktuell bester Audi-Pilot im Gesamtklassement der ADAC TCR Germany.

Das Wochenende in den Niederlanden besteht für Tim wieder aus zwei Wertungsläufen. Nach dem Zeittraining am Samstagvormittag (22.07.), fällt am Nachmittag um 15:15 Uhr der Startschuss in den ersten Lauf. Rennen zwei startet am Sonntag (23.07.) um  12 Uhr. Beide Rennen werden wieder live auf den deutschen Sportsendern Sport1 und Sport1+ übertragen. Zusätzlich gibt es unter www.sport1.de einen kostenlosen Live-Stream.